Crew Republic zieht nach Bitburg

von Conrad Seidl 18/01/2024
Nachrichten
Crew Republic zieht nach Bitburg

München/Bitburg - Die 2011 von Timm Schnigula und Mario Hanel in München von als "Crew Ale Werkstatt" gegründete Crew Republic Brauerei - in Österreich mit dem "Drunken Sailor" in vielen Biergeschäften und einigen Lokalen vertreten zieht von Bayern nach Rheinland-Pfalz. Und zwar nach Bitburg.

„Crew Republic zieht in die Bierstadt — und das nicht ganz freiwillig", meldet der Trierische Volksfreund unter Anspielung darauf, dass die Craftbier-Pioniere mit ihrer in Unterschleißheim nördlich von München eingerichteten Braustätte die hoch gesteckten geschäftlichen Ziele nicht erreichen konnte. "Um auf die Vielzahl der technischen und logistischen Anforderungen besser reagieren zu können, wird die Produktion der Crew Republic-Biere verlagert und der Standort Unterschleißheim geschlossen", hieß es in einer Mitteilung der Brauerei.

In der Bitburger Brauerei hatte der frühere Brauereichef Axel Simon eine Versuchsbrauerei eingerichtet, die in den vergangenen Jahren mit eigenen Kreationen unter der Marke Craftwerk im Markt innovativer Biere mitgemischt hatte. Im Jahr 2022 hatten Bitburger und Crew Republic eine Vertriebskooperation geschlossen - mit dem Ziel, die hopfenbetonten Biere auch dort anzubieten, wo Craftbier noch nicht etabliert ist.

Timm Schnigula: „Die Versuchsbrauerei in Bitburg macht es uns möglich, weiterhin selbständig spannende Biere zu entwickeln. Der Standort ermöglicht zugleich, die gesteigerte Nachfrage nach unseren hopfigen Bierspezialitäten zu bedienen, da wir auf die modernsten Produktions- und Logistikanlagen in Bitburg zurückgreifen können. Ein weiterer Benefit für mich ist der Zugriff auf die gesamten Analyse- und Qualitätskontrollmethoden des hervorragend ausgestatteten Labors.“

https://crewrepublic.de/brauerei